Mala Kette Chakra 108 Perlen aus Halbedelstein mit Quaste

-53%

36,50  17,00 

Schon seit Jahrhunderten werden Gebetsketten auf der ganzen Welt, in jeder Kultur und Religion verwendet…….

Lieferzeit: 1-4 Werktage

18 In Stock

Artikelnummer: 601 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Schon seit Jahrhunderten werden Gebetsketten auf der ganzen Welt, in jeder Kultur und Religion verwendet.

So wird z.B. bei den Katholiken der Rosenkranz eingesetzt, im Islam die Misbaha und im Buddhismus/Hinduismus die asiatische Gebetskette.

Typische Malas sind mit 108 Perlen und einer einzelnen größeren Perle, der Guru-Perle ausgestattet.

Diese Gebetsketten/Malas werden im Hinduismus und Buddhismus zu Meditation- und Schutzzwecke verwendet. Sie werden aktiv zur Rezitation von Mantras genutzt, beruhigen den Geist und bringen Körper und Seele in Einklang.

So symbolisieren bei den Hindus die 108 Perlen die verschiedenen Namen Gottes.

Auch im Buddhismus gilt die 108 als magische Zahl, sie verkörpert die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Aufgeteilt werden die 108 Perlen in 4 Bereiche. 27 Leidenschaften sollten in 27 Geistesqualitäten verwandelt werden, 27 Herzenstrübungen sind zu überwinden, um 27 Eigenschaften zu erreichen.

Jede Religion hat ihre ganz eigenen Riten und Umgangsformen. Viele Eigentümer einer solchen Gebetskette nutzen diese auch zur Unterstützung von Yoga-Übungen und als Schmuckkette mit heilender Wirkung.

Die Gebetsketten werden meist um Hals oder Handgelenk gelegt. Die Berührung mit den Fingern erinnert stets an das Gebet und unterstützt das Hier und Jetzt. Diese Erdung hält vom Abschweifen der Gedanken und Ablenkung während der Meditation ab. Daher ist eine Mala eine große Hilfe bei den täglichen Ritualen.